AMT - aircules modular tents

Die AMT-Zelte gehören mit ihrer lichten Spannweite 6,0m und einer lichten höhe von 3,0m zu den größten Schnelleinsatzzelten auf dem Markt. Sie sind damit besonders gut geeignet als Unterbingungszelte, Dekontaminationssysteme mit bis zu 3 Linien, mobile Lager-, Arbeits- oder Werkstatträume oder auch als mobile Kommandozentralen. Zivile wie militärische Kunden im In- un Ausland bestätigen immer wieder den hohen Einsatzwert und die Vielseitigkeit der AMT-Zelte.


Die AMT-Zelte bestehen aus je einem Basisteil, einem oder mehreren Erweiterungsmodulen und einem Abschlussmodul. Standardmäßig beträgt der Rippenabstand 2,0m.

 

Alle Module bestehen aus:

  1. der Luftstruktur mit Rippen und Pfetten (Basismodul=2 Rippen, Eweiterungs- und Abschlussmodul=1 Rippe)
  2. dem Zeltdach, bei den Basis- und Abschlussmodulen mit angearbeiteten Giebelwänden
  3. den abnehmbaren Seitenwänden mit Fenstern, Seiteneingängen, Durchführungen oder Sonderausstattungen
  4. dem Boden

 

Alle Bauteile eines AMT-Zeltes können ohne besondere Hilfsmittel ausgetauscht werden. Sie sind untereinander mit M8-Inbusschrauben, Klettverschlüssen oder speziellen Steckkupplungen verbunden.

 

 


Die speziell entwickelte Steckkupplung zwischen den einzelnen Kammern der Luftstruktur ist gegen unbeabsichtigtes Lösen gesichert und kann ohne besondere Werkzeuge ge- oder entkuppelt werden.


Die sowohl auf der Außenseite als auch innen im Zelt aufgeschweißten ATN sind universelle Befestigugspunkte. Mit Edelstahl-Inbusschrauben werden sowohl die Zelthaut, die Sturm- oder Zeltleinen und die Bodenbefestigungslaschen als auch die ATD, spezielle D-Ringe, als Halter für Ausrüstungen und Sonderausstattungen wie Trennwände oder Innenkabinen angeschraubt.


Sonderausstattungen, Zubehör und die technischen Daten finden Sie hier:

Technische Daten

Sonderausstattungen

Sonderausführungen

Zubehör